Wie gehe ich paarweise ins Baltische Rad?

Diese Methode ein Labyrinth zu begehen ist beim kretischen Labyrinth als Appleton bekannt (mehr dazu in den Weiterführenden Links unten). Dabei kann man paarweise in nebeneinanderliegenden Umgängen in die gleiche Richtung gehen. Obwohl die eine Person in das Labyrinth hineingeht und die andere heraus. Das funktioniert auch gruppenweise. Jedoch ist das nur auf einigen bestimmten Umgängen möglich, nicht auf allen.

Beim Baltischen Rad ist das anders. Da geht das auf allen Umgängen von Anfang bis zum Ende. Denn es gibt zwei Wege: Einen langen Weg hinein und zurück, sowie einen zweiten kurzen Weg heraus  oder auch hinein.

Anfang

Anfang

Die blaue Kugel will in das Labyrinth hinein und nimmt den langen Weg hinein. Die gelbe Kugel nimmt den kurzen Weg direkt in die Mitte. Und kann dann von dort aus den langen Weg heraus nehmen.

Anfangsstellung

Anfangsstellung

Sie stellen sich nebeneinader auf und marschieren los. Möglich ist auch, dass sich noch mehr anschließen und eine lange Schlange bilden. Denn es ist Platz genug da.

Begegnung

Begegnung

Am zweiten Wendepunkt gibt es einen besonderen Moment: Die beiden begegnen sich und ihre Wege kreuzen sich.

Bahnwechsel

Bahnwechsel

Sie ändern aber nicht die Richtung. Beide gehen ihren Weg weiter.

Endstellung

Endstellung

Beide haben fast ihr Ziel erreicht: Die blaue Kugel ist in der Mitte angekommen. Die gelbe Kugel nähert sich dem Ende ihres Weges.

Ende

Ende

Die blaue Kugel kann den kurzen Weg heraus nehmen. Die gelbe Kugel ist an ihrem Ausgang angekommen. Beide haben die Plätze getauscht.

Das Ende ist der Anfang und der Anfang ist das Ende.

Weiterführende Links

Verwandter Artikel

2 Gedanken zu „Wie gehe ich paarweise ins Baltische Rad?

  1. Lieber Erwin
    Sehr interessant. Habe „Appleton“ noch nicht gekannt. Ich habe auch noch einige Gedanken dazu. Aber vielleicht kommen noch weitere Beiträge von Dir?

    Liken

    • Lieber Andreas,
      vor Jahren habe ich Mr. Appleton sogar persönlich in England kennengelernt. Da wußte ich aber noch nichts von dem „Appleton“. Weitere Beiträge dazu habe ich nicht vor. Du kannst also ruhig etwas bringen.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.