Wie finde / zeichne ich ein neues Labyrinth?

Das Labyrinth nach dem Grundmuster zu zeichnen, fasziniert immer noch jeden, der es das erste Mal tut. Es gibt das Grundmuster für die Begrenzungslinien (die Wände oder Mauern) und seit 2010 auch das Grundmuster für den Weg, den Ariadnefaden.

Doch das ist nicht die einzige Möglichkeit. Bei der Beschäftigung mit dem Mäander habe ich aus verschiedenen Mäanderkombinationen Labyrinthe erzeugt und bin dabei auf wohlbekannte und auf bisher noch unbekannte, also neue Typen, gestoßen.
Die Mäander habe ich mehr als Lieferanten für die Wegfolge im Labyrinth gesehen. Denn ein Labyrinth wird ja vor allem durch die Wegfolge definiert, wenngleich nicht nur.

Beim freihändigen Zeichnen des Ariadnefadens habe ich entdeckt, dass es manchmal mehrere Möglichkeiten für den Richtungswechsel eines Umganges gibt.

Das brachte mich auf die Idee, nach weiteren Varianten für das klassische, kretische 7-gängige Labyrinth mit der inzwischen wohlbekannten Wegfolge 0-3-2-1-4-7-6-5-8 zu suchen.
Und ich habe drei weitere Labyrinthfiguren mit der gleichen Wegfolge gefunden.

Das darin enthaltene Grundmuster und den eckigen Ariadnefaden in Gestalt des Mäanders habe ich erst nach der eigentlichen Labyrinthkonstruktion ermittelt.

Hier zunächst einmal das am weitesten verbreitete kretische Labyrinth in „Reinform“:

Das klassische 7-gängige Labyrinth

Das klassische 7-gängige Labyrinth

Das Grundmuster für die Wände ist farblich hervorgehoben. Der Ariadnefaden in Diagrammform zeigt, dass der Weg im Labyrinth aus zwei einfachen (bei mir Typ 4 genannt) Mäandern zusammengesetzt ist.
Das Labyrinth hat 7 Umgänge, vier Wendepunkte und die Wegfolge 0-3-2-1-4-7-6-5-8.


In dieser Variante kreuzt der vierte Umgang die Hauptachse und bei gleicher Wegfolge wie im vorigen Beispiel entsteht ein neuer Typ:

Ein 7-gängiges Labyrinth mit kreuzendem 4. Umgang

Ein 7-gängiges Labyrinth mit kreuzendem 4. Umgang

Das Grundmuster ist auseinandergezogen und gespalten. Der Ariadnefaden ist ebenso auseinandergezogen, aber die beiden Mäanderelemente sind klar erkennbar.
Das Labyrinth hat 7 Umgänge, vier Wendepunkte und die Wegfolge 0-3-2-1-4-7-6-5-8, jedoch ein ganz anderes Aussehen als gewohnt.


Hier kreuzt der 7. Umgang die Hauptachse und bei gleicher Wegfolge entsteht wieder ein neuer Typ:

Ein 7-gängiges Labyrinth mit kreuzendem 7. Umgang

Ein 7-gängiges Labyrinth mit kreuzendem 7. Umgang

Das Grundmuster ist wieder verschoben und gespalten. Der Ariadnefaden ist verändert, doch erkennbar, das zweite Element ist gespiegelt.
Das Labyrinth hat 7 Umgänge, vier Wendepunkte und die Wegfolge 0-3-2-1-4-7-6-5-8, jedoch wieder ein ganz anderes Aussehen als gewohnt.


Nun kreuzen der 4. und der 7. Umgang die Hauptachse und bei gleicher Wegfolge entsteht wieder ein neuer Typ:

Ein 7-gängiges Labyrinth mit kreuzendem 4. und 7. Umgang

Ein 7-gängiges Labyrinth mit kreuzendem 4. und 7. Umgang

Das Grundmuster ist verschoben und gespalten. Der Ariadnefaden ist verändert, doch die zwei Elemente sind gut zu sehen.
Das Labyrinth hat 7 Umgänge, vier Wendepunkte und die Wegfolge 0-3-2-1-4-7-6-5-8, jedoch wieder ein ganz anderes Aussehen als gewohnt.

Es gibt also für die gleiche Wegfolge vier verschiedene Formen. Die korrekte Bezeichnung wird etwas schwierig. Hier sieht man deutlich, dass die Angabe der Wegfolge für die Definition nicht ausreicht.

Jetzt kann man (auch frau) sich fragen, warum es bisher keine Labyrinthe dieses Typs gab. Aus dem Grundmuster lassen sie sich jedenfalls nur schwer erzeugen, aus dem Mäander wohl auch nicht.

Genauer betrachtet, sehen diese drei neuen Varianten auch nicht besonders schön aus. Die Komponenten Quadrat und Kreis treten nicht so deutlich in Erscheinung. Die ursprüngliche, älteste und bekannteste Version des klassischen Labyrinths macht insgesamt einen ausgewogenen und harmonischen Eindruck. Es geht nichts über das gute, alte kretische Labyrinth. Das zeigt sich einmal mehr.

Verwandte Artikel

3 Gedanken zu „Wie finde / zeichne ich ein neues Labyrinth?

  1. Pingback: Das klassische 7-gängige Labyrinth mit Achsquerung | bloggermymaze

  2. Pingback: Der Ariadnefaden auf einem Keramiklabyrinth « bloggermymaze

  3. Pingback: Wie zeichne ich ein Labyrinth? « bloggermymaze

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.